„Wir sehen die Dinge nicht so, wie sie sind. Wir sehen sie so, wie wir sind.“

Talmund


Moderne Hypnosetherapie

Die moderne Hypnosetherapie hat nichts mit der sogenannten "Show-Hypnose" oder mit der Hypnose in dubiosen Filmen zu tun, bei der Menschen plötzlich seltsame Dinge tun.

Mit Hilfe der modernen Hypnosetherapie kann man die Aufmerksamkeit einer Person gezielt auf einen bestimmten Bereich oder ein Thema lenken. Diesen Zustand nennt man Trance.

Einen ähnlichen Trancezustand haben viele im Alltag schon oft erlebt. Beispielsweise, wenn man beim Autofahren so in Gedanken versunken ist, dass man gar nicht bemerkt, wie man von A nach B gekommen ist.

Nur ein kleiner Teil unseres Daseins (ca. 5-20%) wird bewusst erlebt. Mindestens 80% unseres Lebens findet auf unbewusster Ebene statt.
Auch wenn wir das Wesen des Unbewussten an sich nicht kennen, haben wir gelegentlich unbemerkt Kontakt zu diesem, wenn wir uns auf unsere „innere Stimme verlassen“, ein „bestimmtes (Bauch-) Gefühl“ oder eine „Inspiration“ haben. Durch Anwendung von Hypnose sind wir jederzeit in der Lage, Zugang zu unserem Unbewussten zu finden und mit unserem Bewusstsein abzugleichen. Nur die Kooperation von Bewusstsein und Unbewusstem führt dauerhaft zu einem zufriedenen Leben. Je hartnäckiger wir an unserem Unbewussten vorbeiplanen und ignorieren, desto eher werden wir mit Warnungen in Form von seelischen und/oder körperlichen Beschwerden (z.B. Stress, Migräne, Schlaflosigkeit, Depressionen) belastet. Medikamente sorgen nur für oberflächliche Beschwerdefreiheit. Das Übel wird jedoch nicht an der Wurzel gepackt und damit nicht dauerhaft gelöst. Mittels Hypnose können wir Zugang zu unserem Unbewussten erlangen, um mit seinem Wissen und Können neue Wege zur psychischen und physischen Gesundheit zu finden. Durch Anwendung dieser modernen selbstorganisatorischen Hypnose wird die Kooperation zwischen Bewusstsein und Unbewusstem geschaffen, damit wir ein Leben in der Form führen, wie es der Natur des Einzelnen entspricht.

Bei dieser effektiven Therapieform ist der Einsatzbereich sehr weit gefächert und kann eingesetzt werden bei Ängsten (Prüfungsangst, Phobien, Selbstvertrauen), Nikotinabhängigkeit, Essstörungen bis hin zur Behandlung von Glaubenssätzen, die oft schon im Kindesalter geprägt worden sind und die einen unbewusst immer sabotieren. Auch können frühere traumatische Ereignisse und ungelöste psychische und seelische Probleme behandelt werden.